Tanz Dich Ganz

Tanz Dich ganz – Persönlichkeit entwickeln mit Tanz

Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Tanz Dich ganz

Was mich an Ägyptischem Tanz (unter anderem) so fasziniert, ist die Möglichkeit, „männliche und weibliche“ Prinzipien zu balancieren. Die typischen Bewegungen und Haltungen führen auf lustvolle Weise zu den verschiedenen Polen. Diese Tanzform erlaubt Dir, die vielen Aspekte, die in uns allen stecken, rauszulassen bzw. rauszuholen.

Ägyptischer Tanz ist kraftvoll und weich, energisch und nachgiebig, Yin und Yang. Mit Ägyptischem Tanz kannst Du Deine Sanftheit, Fröhlichkeit, Hingabefähigkeit und Verspieltheit genauso ausdrücken wie Deine Energie, Deine Stärke, Durchsetzungskraft und Intensität.

Bewertungen ändern

Weil in unserer Gesellschaft bestimmt Eigenschaften nicht so gerne gesehen werden (woanders sind es vielleicht andere), neigen wir dazu, diese negativ zu bewerten. Das ist wieder individuell verschieden, könnte aber – je nach Situation, Alter und Geschlecht – sein: Langsamkeit, Unsicherheit, Zerstreutheit, Impulsivität, Sprunghaftigkeit….

Solange uns nicht bewusst ist, welche unserer Qualitäten wir negativ bewerten, haben wir es nach Jung mit einem „Schatten“ zu tun. Im laufe unserer Entwicklung stoßen wir immer wieder darauf. Denn nur weil wir nicht hinschauen, verschwindet ein Schatten nicht.

Tanz zu Dir Selbst – also die Verbindung von Ägyptischem Tanz & Tanztherapie ist ein gutes Werkzeug auf dem Weg zur Ganzheit – und macht auch noch Spass 😃

Tanz Dich Ganz

 

Über Polaritäten und Efforts

Wir orientieren uns dabei am Modell der Polarität und an den Efforts (Antrieben) nach Laban. Mit diesen Werkzeugen können wir unsere Perspektive ändern und nach und nach zu einem anderen Blick auf unerwünschte Eigenschaften finden.

Polarität unterscheidet sich von Dualität grundlegend. Es geht nicht um zwei unvereinbare Gegensätze. Aus Entweder / Oder wird ein Sowohl / als auch. Mehr noch – es wird uns bewusst, dass nichts Sichtbares ohne sein Gegenteil existiert. 

Jede Bewegung tendiert mehr in eine Richtung: Sie wird kraftvoll oder zart, mit viel oder wenig Intensität ausgeführt, ist eher schnell oder langsam usw. Wenn wir tanzen, nehmen wir nicht das wahr, was fehlt,  sondern was schon vorhanden ist.

Zuerst werden uns also Eigenschaften bewusst, die schon vorhanden sind. Selbsterfahrung, Wachstum und Persönlichkeitsentwicklung werden so zu einer Sammlung von Qualitäten, die wir positiv bewerten (was wir schon können, unsere Schätze). Mit dieser Stärkung im Rücken können wir den Blick behutsam auf „die andere Seite“ richten und uns nach und nach den verdrängten, ungeliebten Anteilen widmen.

Inhalte, die uns nicht bewusst sind, weil wir sie abwerten, verdrängen oder ablehnen, können wir so sanft bewusst machen.

„Die Menschen leben, als ginge es immer um ein „entweder/oder“. Sie denken, sie brauchten bloß auszuwählen und schon verschwände das, was sie nicht gewählt haben… Wenn Sie im Leben eine Wahl treffen, dann werden Sie niemals das los, was Sie nicht gewählt haben.“ (WHITEHOUSE, 1991)

 

Tanz Dich Ganz

Form und Freiheit

Wir erproben also verschiedene Bewegungsqualitäten und erkennen unsere persönlichen Vorlieben. Ägyptischer Tanz gibt uns die Möglichkeit, uns innerhalb einer bestimmten Form und eines festgelegten Bewegungsvokabulars authentisch auszudrücken. Um weniger entwickelte Qualitäten zu stärken verwenden wir das umfangreiche Bewegungsvokabular aus dem Ägyptischen Tanz. Wie das genau geht kannst Du hier und hier nachlesen.

Normen hinter Dir lassen – unabhängiger werden

Das hilft uns immer mehr Normen hinter uns zu lassen und einen Weg zum authentischen Selbst-Ausdruck zu finden. Nach und nach finden wir vom Tun zum Sein, vom Leistungsdenken zu Verbundenheit und Spüren.

Extrinsische (also von außen kommende) Motivation wird durch intrinsische (von innen kommende) Motivation ersetzt. Das macht uns uanbhängiger und selbstbewusster. Unsere Handlungen werden immer mehr von dem bestimmt, was aus unserem Inneren kommt, was wir selbst interessant, sinn- und lustvoll finden. Die Abhängigkeit von Lob und /oder Tadel, der Wunsch nach Zustimmung und die Angst vor Zurückweisung werden geringer.

Wie geht das?

Dazu benötigen wir Achtsamkeit, den Wunsch, uns zu entwickeln und ein brauchbares System. Tanz zu Dir Selbst ist so ein System.

Lust auf ausprobieren? Schau in die Termine!

Alle Termine

Tanz Dich Ganz

Posted in Blog, Themen and tagged , , , , , .

Ich freu mich über Deinen Kommentar!